Nicht kategorisiert29.11.2005 13:02h

Germanophobia beschwert sich das „Migranten-Prolls“ ihm die Tasche geklaut haben. Lysis findet das rassistisch. Germanophobia antwortet mit einer sehr interessanten Einlassung:

ansonsten bin ich der meinung, dass sie mal wieder mit sorgfalt penetriert werden sollten, dann würden sie nicht so viel zeit vorm rechner verbringen und ich hätte meine ruhe.
p.s. fotze!

Richtige Männer™ lassen sich nicht penetrieren, das bleibt den „fotzen“ vorbehalten. Klingt ganz schön homophob. Sexistisch ist es ohnehin, diese nette Zuschreibung von Aktivität und Passivität im Deutsch-Proll-Vokabular.

Nicht kategorisiert22.11.2005 23:03h

Dank einer freundlichen Leihgabe meiner Schwester höre ich schon die letzten 2 Tage „ABBA Gold, Greatest Hits“, was nun einmal wirklich angenehme Musik ist, die wenig belastet und dazu noch die Laune aufhellt.

Nicht kategorisiert22.11.2005 22:58h

Den 27.11. haben irgendwelche postmaterialistischen Spinner zum Buy-Nothing-Day erklärt. Mpunkt, natürlich wieder mal dagegen, und natürlich wieder mit gutem Grund und gewichtigen Argument, leistet eine sehr lesenswerte Kritik an dieser Verzichtsmoral.

Nicht kategorisiert18.11.2005 18:25h

Statistik ist langweilig. Genau deswegen habe ich heute, aus reiner Langeweile, genau diesen kurzen Ausruf auf das Pult im Hörsaal gekrizzelt. Störgeräusche hat mich inspiriert. Nur war ich nicht betrunken.

Nicht kategorisiert17.11.2005 22:49h

Heute nachmittag erst um 16:30 Uhr aufgestanden. Das Tageslicht verschlafen. Kartoffelsuppe kochen. Jetzt Apfelsaft trinken und vorm Computer sitzen. Versuchen das Headerbild irgendwie einzupassen. Winamp spielt Coldplay, „Clocks“. Could be worse.